Grünes Wachstum
Wie die deutschen Unternehmen profitieren

Diverse Autoren
Süddeutscher Verlag, 2011

Die Vergangenheit war grau und die Zukunft ist grün. Umwelttechnik ist die Leitindustrie des 21. Jahrhunderts. Und deutsche Unternehmen spielen ganz vorne mit.

Bis zu 102 Milliarden Dollar könnten sie bis 2020 mit dem Export von Umwelt- und Klimaschutzgütern verdienen, fast viermal so viel wie heute, schätzt
das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung. Das bedeutet: Wachstum, Arbeitsplätze, Wohlstand für Jahrzehnte. Umwelttechnik ist keine Modeerscheinung mehr. Sie hat – mehr oder minder stark – Unternehmen und Politik und Menschen erfasst. Das ist nicht nur Tugend, sondern auch Not. Der Klimawandel
zwingt Gesellschaften, Staaten und Unternehmen zum Handeln. Dabei ist der schonende und effiziente Einsatz von Ressourcen wie Wasser, Boden, Energie oder Rohstoffen kein Markt für sich. Grüne Technologien revolutionieren alte Märkte und klassische Produktionsprozesse: Autokonzerne denken über Elektromobilität nach. Energieversorger bauen Windparks und Solarkraftwerke. Unternehmen sortieren ihren Abfall, testen neue Rohstoffe oder nutzen die Abwärme ihrer Fabriken zur Energiegewinnung. Und sie merken: Es lohnt sich, die grüne Rechnung schließt mit Gewinn ab. Bis sich alle Kreisläufe schließen, ist es noch ein weiter Weg. In Analysen, Porträts und Interviews zeigt dieses Buch, wie Grünweit grüne Technologien den Mittelstand bereits erfasst haben.