Feature

"Faires T-Shirt"

SWR, 05.09.2017

Seit verheerenden Unglücken mit Hunderten Toten stehen Nähfabriken in Bangladesh und anderswo für miserable Arbeitsbedingungen in der globalen Wirtschaft – und für dringend nötige Verbesserungen. Aber an der Herstellung von Kleidung sind neben Nähern auch Bauern, Färber, Spinner und Weber beteiligt. Als erste Organisation will der Faire Handel jetzt Kleidung anbieten, für die alle Beschäftigten der Produktionskette einen existenzsichernden Mindestlohn erhalten, unter humanen Bedingungen arbeiten und sich politisch organisieren können. Caspar Dohmen besucht die Betriebe des indischen Pilotprojekts und schildert Vision und Schwierigkeiten der Idee vom „Fairen T-Shirt“. SWR2 Wissen, Dienstag, 5. September 2017, 8.30 Uhr.