Buchkritik Die große Transformation

Berlin, 12.11.2018

Die ökologischen und sozialen Krisen auf unserer Erde sind vielfach beschrieben, ob Klimaerwärmung, Ressourcenverschwendung oder Ungleichheit. Ganz offensichtlich müssen wir anders leben und wirtschaften – brauchen einen gesellschaftlichen Wandel. Wie dieser Wandel vonstatten gehen könnte, damit beschäftigt sich Uwe Schneidewind – Präsident am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie - in seinem Buch „Die Große Transformation. Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels“. Hören Sie hier meine Besprechung für den Deutschlandfunk.