Moderation

"Geldgipfel"

Witten-Herdecke, 30.04.2018

Der dritte Geldgipfel der GLS Bank steht unter der Überschrift: Von der Finanzwirtschaft zur Realwirtschaft – 10 Jahre nach Lehman Brothers. Mit dabei sind 2018 u.a. Prof. Martin Hellweg, Ulrike Herrmann, Prof. Svenja Flechtner, Sven Giegold MdEP, Caspar Dohmen, Thomas Jorberg, Prof. Reinhard Loske und viele andere. Was hat sich seit 2008 verändert, was nicht? Was muss sich ändern, damit wir in weiteren 10 Jahren im Jahr 2028 einen nächsten Finanzcrash nicht ebenso fürchten müssen wie heute? Mehr Infos.


Moderation

"Mehr Nachhaltigkeit leben"

Berlin, 02.03.2018

Der Kongress der Deutschen Bibliotheken beschäftigt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit. In einer von mir moderierten Podiumsdiskussion Impuls vertiefen das Thema: Prof. Dr. Marco Rieckmann (Universität Vechta), Prof. Dr. Verena Metze-Mangold (Präsidentin, Deutsche UNESCO-Kommission), Gottfried von Gemmingen-Guttenberg (Referatsleiter Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung),  Dr. Christiane Zangs (Beigeordnete für Schule und Bildung der Stadt Neuss, stellv. Vorsitzende des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages), Monika Ziller (Direktorin, Stadtbibliothek Heilbronn) und Dr. Klaus-Ulrich Werner (Leiter, Philologische Bibliothek, FU Berlin). Mehr Infos


Moderation

"Gesellschaftliche Transformation durch Fairen Handel"

Mainz, 01.03.2018

Gesellschaftliche Transformation durch Fairen Handel?
Fair-Handels-Kongress 2018
Das Forum Fairer Handel stellt seinen Kongress am 1./2. März 2018 unter die Fragestellung einer gesellschaftlichen Transformation durch den Fairen Handel. Ich moderiere die Diskussion zu dem Thema mit  der Alternativen Nobelpreisträgerin Vandana Shiva und Jürgen Maier vom Forum Umwelt und Entwicklung. Mehr Infos.


Radiodiskussion

"Das große Wegschmeißen"

Berlin, 16.12.2017

Jährlich landen allein in Deutschland 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Was kann / muss dagegen getan werden – seitens der Politik, aber auch jedes Einzelnen? Warum tun wir es letztlich nicht? Welche Verantwortung und Möglichkeiten haben wir als Konsumenten? Dazu diskutieren ich und Raphael Fellmer, Foodsharer und Gründer des StartUps „SirPlus“, in der Sendung "Das Gespräch" bei Deutschlandfunk Kultur.


Seminar

"Profitgier ohne Grenzen"

Undelohe, 09.12.2017

Im Bildungszentrum von Verdi gebe ich ein Seminar für Bildungsreferenten von Verdi über die Veränderungen in der internationalen Arbeitswelt und die Folgen für die Gewerkschaftsarbeit.


Moderation

"Nachhaltigkeit und Ethik"

Düsseldorf, 08.12.2017

Beim Deutschen Nachhaltigkeitstag moderiere ich eine Veranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit und Ethik.


Moderation

"Keine Kohle ohne Kohle"

Düsseldorf, 08.12.2017

Beim Deutschen Nachhaltigkeitstag moderiere ich eine Veranstaltung zur Divestmentbewegung.


Tagung

"Fairer der Handel nie war?"

Münster, 01.12.2017

Konsumentscheidungen für eine bessere Welt? Wann ist Handel ‚fair‘? Chancen und Grenzen im Siegeldschungel? Welche Macht hat der Verbraucher? Zu diesen Fragen gibt es am 1./2. Dezember eine Tagung an der Akademie Franz Hitze Haus in Münster. Mehr Infos.


Tagung

"Mehr Nachhaltigkeit!"

Bad Boll, 03.11.2017

Bei der Tagung zum 25-jährigen Jubiläum der Forschungsgruppe ökologisch-ethisches Rating diskutiere ich mit anderen zum Thema: Wirkung des Nachhaltigen Investments in Gesellschaft und Wirtschaft. Evangelische Akademeie Bad Boll


Moderation

"Preisdruck und Arbeitsbedingungen in Agrarlieferketten"

Berlin, 11.10.2017

Im  Gegensatz  zu  anderen  Agrarprodukten  gilt  Wein  als  echtes  Kulturgut,  das  je  nach  Lage  und  Rebsorte  erhebliche  Preise  erzielt.
Doch  genau  wie  bei  anderen  Agrarprodukten  setzen  internationale  Einkäufer  und  Supermarktketten  die  Weinindustrie  mit  fallenden
Einkaufspreisen unter Druck. Das hat Auswirkungen auf die Produktions- und Arbeitsbedingungen weltweit. Im Weinanbau und in der
Produktion von Tafeltrauben spielen Lohnarbeiter/innen und Erntehelfer/innen eine zentrale Rolle, sei es an den Hängen der Mosel, auf
den Weinplantagen auf Sizilien oder auf den Großfarmen im West- und Nordkap Südafrikas. Besonders hier sind die Arbeitsbedingun-
gen höchst prekär. Mehr Infos