Arbeiter

50 Jahre Airbus Prototyp europäischer Industriepolitik

Hamburg, 27.10.2022

Lange dominierten US-Hersteller den globalen Flugzeugmarkt. Europäische Unternehmen wurden erst durch den Zusammenschluss zu Airbus konkurrenzfähig. Trotz vieler Probleme ist das Unternehmen ein frühes Beispiel für europäische Industriepolitik. Hintergrund im Deutschlandfunk

Die Grundlagne für das moderne Amerika wurden im Gilded Age gelegt.

Aufstieg und Zerschlagung des Rockefeller-Konzerns Der Monopolist des Ölzeitalters

Berlin, 24.10.2022

Im Ölboom Ende des 19. Jahrhunderts schuf John D. Rockefeller in den USA die sagenhafte Firma Standard Oil. Sie trieb Konkurrenten in den Ruin, kaufte andere auf, kontrollierte schließlich 90 Prozent des Marktes. Monopole betrachtete der reichste Mann seiner Zeit als überlegene Form der Wirtschaftsorganisation. Es dauerte bis die US-Gesellschaft reagierte. Aber dann zerschlugen Wettbewerbshüter  den Konzern. Die Erben blieben mächtige Unternehmen und die negativen Folgen von Monopolen gerieten in Vergessenheit. Aber mit der immensen Macht von Digitalmonopolen in unseren Tagen, wirkt die damalige Auseinandersetzung in den USA brandaktuell. Zeitfragen-Feature.

Gruppenaustellung

Fotoausstellung 89h

Berlin, 15.10.2022

Ich stelle vom 3. - 6. November mit einigen Teilnehmern des Fotoseminars bei Rudi Meisel an der Ostkreuzschule 2021/22 im Künstlerhaus Bethanien im Projektraum aus. Die Vernissage ist am 3. November um 19 Uhr.

Demonstration zum 1. Mai in Berlin.

Feature Gewerkschaften: Die schwierige Sache mit der Solidarität

Bad Hersfeld, 13.10.2021

Gewerkschaften schicken Spezialisten in Unternehmen, die Gewerkschaften strikt ablehnen. Sie kooperieren mit Aktivisten der Klimabewegung, mit dezentralen linken Gewerkschaftsgruppen und beziehen Nichtgewerkschafter in ihre Tarifarbeit ein. Alles früher undenkbar - trotzdem verlieren sie weiter Mitglieder und damit an Macht. Und nun drohen Digitalisierung und ökologische Transformation in rasanter Geschwindigkeit Arbeitsplätze in großem Umfang zu vernichten. Wie sieht die Zukunft der Gewerkschaften aus? Der Autor trifft Gewerkschafter von der Basis bis zur Spitze und zeichnet ein Bild von überraschenden Erfolgen, deprimierenden Niederlagen, selbstgemachten Hindernissen und einer tiefsitzenden Furcht vieler Beschäftigter für ihre Rechte einzutreten. Feature SWR 2

Bienenvolk in der Toskana

Regenerative Ökonomie Wie man wirtschaften und die Natur aufbauen kann

Arezzo, 15.10.2021

Mit der modernen industriellen Wirtschaftsweise zerstören Menschen in großem Umfang die natürlichen Lebensgrundlagen unseres Planeten. Um zu überleben, brauchen wir eine Wirtschaftsweise, bei der die natürlichen Ressourcen nicht weiter schwinden, sondern wieder aufgebaut werden. Wie könnte eine solche regenerative Ökonomie aussehen? Auf der Suche nach einer Antwort spannt der Autor den Bogen von den Vordenkerinnen der regenerativen Ökonomie hin zu Praktikern in einem großen italienischen Landwirtschaftsbetrieb. Feature DLF Kultur.

 

Vortrag + Diskussion Lieferketten

Lübeck, 29.03.2023

Im Anschluss an den Vortrag findet ein Austausch über die Notwendigkeit einer internationalen gesetzlichen Regelung statt. Wie ist der aktuelle Verhandlungsstand eines EU Lieferkettengesetzes und was sind die Forderungen des UN Treaty. Welche Perspektiven gibt es? Und was können wir tun? VHS am Falkenplatz, Lübeck, 19 Uhr.

Diskussion bpb:salon „Wir in der Wirtschaft“

Berlin, 10.11.2022

bpb:salon zum neu erschienenen Zeitbild: "Wir in der Wirtschaft": Zusammen mit dem Wirtschaftsjournalisten Caspar Dohmen sprechen wir über unsere Rollen und Handlungsspielräume in der Wirtschaft. Mit ihm und dem Völkerrechtsexperten Dr. Hans-Jürgen Wolff, Co-Autor des Buches Externer Link: "Wirtschaftskriege. Geschichte und Gegenwart", diskutieren wir aktuelle Fragen zu Wirtschaftskriegen und -krisen und die Bedeutung von ökonomischer Bildung für alle. Infos

 

Landwirtschaft in Indien

Wachstumsmodelle Anders wirtschaften

Berlin, 09.09.2022

Die Zukunft der Menschheit hängt davon ab, ob sie Wachstum und den Erhalt natürlicher Lebensgrundlagen in Einklang bringen wir. ScienceBlog

 

 

Seit dem Ukrainekrieg stellt sich erneut manche moralische Frage im Welthandel.

Unternehmen und Ethik Das Ringen um Moral in der Wirtschaft

Berlin, 22.07.2022

Seit dem russischen Angriff auf die Ukraine haben sich reihenweise westliche Konzerne aus Russland zurückgezogen. Bekommt die alte Frage nach der moralischen Verantwortung von Unternehmen ein neues Momentum? Deutschlandfunk

Faire Textilproduktion in Indien

Fairtrade: Wie die Idee des Fairen Handels nach Deutschland kam

Berlin, 06.06.2022

Dieter Overath hat vor 30 Jahren Fairtrade Deutschland gegründet. Und er hat den fairen Handel in die Discounter gebracht - gegen großen Widerstand aus den eigenen Reihen. Süddeutsche Zeitung

 

Wiederaufbau der Ukraine Marshallplan als Modell?

Berlin, 02.06.2022

Der Krieg in der Ukraine ist in vollem Gange, doch die Pläne für den Wiederaufbau werden bereits geschmiedet. Welche Überlegungen die Frage des Wiederaufbaus komplex machen und welche Fehler aus dem Afghanistan-Krieg nicht wiederholt werden sollten. Hintergrund Deutschlandfunk

Thema

Volkszählung und Zensus Ein Fundament aus Daten zum Planen und Regieren

Kitas, Schulen, Pflegeheime, ÖPNV, Wohnungen und andere Bereiche: Braucht es mehr oder weniger Angebote? Um vorausschauend planen zu können, fragt der Staat über einen Zensus regelmäßig viele Daten von den Bürgerinnen und Bürgern ab. So auch in diesem Jahr. Allerdings wenig effizient und eher kostenintensiv.

Deutschlandfunk, 14.05.2022

Self-Service in Einzelhandel und Co. Wenn Kunden mitarbeiten müssen

Den Tankhahn bedienen, Möbel montieren, kassieren: Arbeitsschritte, die früher zum Service von Unternehmen gehörten, werden heute an Kunden ausgelagert. Viele finden das zwar nervig, hinterfragen es aber kaum. Das liege auch am menschlichen Spieltrieb und Streben nach Belohnung, sagen Wissenschaftler.

Deutschlandfunk, 21.04.2022