Tagung Fairer der Handel nie war?

Münster, 01.12.2017

Konsumentscheidungen für eine bessere Welt? Wann ist Handel ‚fair‘? Chancen und Grenzen im Siegeldschungel? Welche Macht hat der Verbraucher? Zu diesen Fragen gibt es am 1./2. Dezember eine Tagung an der Akademie Franz Hitze Haus in Münster. Mehr Infos.

Tagung Mehr Nachhaltigkeit!

Bad Boll, 03.11.2017

Bei der Tagung zum 25-jährigen Jubiläum der Forschungsgruppe ökologisch-ethisches Rating diskutiere ich mit anderen zum Thema: Wirkung des Nachhaltigen Investments in Gesellschaft und Wirtschaft. Evangelische Akademeie Bad Boll

Moderation Preisdruck und Arbeitsbedingungen in Agrarlieferketten

Berlin, 11.10.2017

Im  Gegensatz  zu  anderen  Agrarprodukten  gilt  Wein  als  echtes  Kulturgut,  das  je  nach  Lage  und  Rebsorte  erhebliche  Preise  erzielt.
Doch  genau  wie  bei  anderen  Agrarprodukten  setzen  internationale  Einkäufer  und  Supermarktketten  die  Weinindustrie  mit  fallenden
Einkaufspreisen unter Druck. Das hat Auswirkungen auf die Produktions- und Arbeitsbedingungen weltweit. Im Weinanbau und in der
Produktion von Tafeltrauben spielen Lohnarbeiter/innen und Erntehelfer/innen eine zentrale Rolle, sei es an den Hängen der Mosel, auf
den Weinplantagen auf Sizilien oder auf den Großfarmen im West- und Nordkap Südafrikas. Besonders hier sind die Arbeitsbedingun-
gen höchst prekär. Mehr Infos

Podiumsdiskussion Globale Kämpfe für die Menschenrechte

Berlin, 10.10.2017

Verletzen Firmen aus dem globalen Norden die Menschenrechte von Arbeiterinnen und Arbeiter im globalen Süden, werden die Manager bisher selten zur Verantwortung gezogen, geschweige denn verurteilt. Die Menschenrechtspakte der Vereinten Nationen laufen beim Schutz der Ausgebeuteten ins Leere, da sie für Staaten, nicht aber für die zunehmend undurchsichtig strukturierten global agierenden Unternehmen gelten. Immer mehr Betroffene setzen sich dagegen zur Wehr und fordern ihre Rechte ein:
Ein Beispiel dafür ist der "Fall KiK“ , bei dem die Mitverantwortung des deutschen Unternehmens für die 260 Toten beim Brand in einer Zulieferfabrik in Pakistan vor einem deutschen Gericht verhandelt werden soll.
Nach einer Begrüßung von Dr. Caroline Hornstein-Tomic, Fachabteilungsleitern der bpb, diskutiert Miriam Saage-Maaß, Vice Legal Director des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) und Autorin des Buchs "Unternehmen vor Gericht“, mit der Politikwissenschaftlerin Birgit Mahnkopf und Anke Müller- Jacobsen – Rechtsanwältin aus Berlin – über diese Themen und spricht an, was Aktivistinnen und Aktivisten aus dem Globalen Norden tun können. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der BPB in Berlin. Mehr Infos

Vortrag Welttag für menschenwürdige Arbeit

Liechtenstein, 07.10.2017

Am dies­jäh­rigen Welttag für menschen­wür­dige Arbeit halt ich auf Einladung der Gewerkschaft in Liechtenstein einen Vortrag zum Thema Kampf gegen die Profitgier. Mehr Infos

Moderation Die Erde, die uns trägt. Bedingungen einer aufbauenden Agrarkultur

Friedrichshafen, 29.09.2017

Die ECS-Jahrestagung 2017 wird als Werkstatttagung mit Akteuren aus Landwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft in Kooperation mit dem World Future Council ausgerichtet. Mehr Infos

Podiumsdiskussion Handel neu denken

Köln, 28.09.2017

Bei der Fairtrade Night 2017 gibt es eine Diskussion zum Thema Handel neu denken im Rahmen der Fair Trade Night 2017. Es diskutieren:
Mit: Caspar Dohmen, Wirtschaftsjournalist, Dozent und Autor des Buches: „Das Prinzip Fairtrade. Vom Weltladen in den Supermarkt“; Dr. Daniela Büchel, REWE Group, Bereichsvorstand Handel Deutschland HR & Nachhaltigkeit;  Dr. Sinah Kloß, Global South Study Center der Universität zu Köln
Claudia Brück, TransFair e.V., geschäftsführender Vorstand, Kommunikation, Politik und Kampagnen Mehr Infos

Podiumsdiskussion Neue Arbeit – wird die Utopie durch die Digitalisierung Wirklichkeit?

Kiel, 19.09.2017

Frithjof Bergmann entwickelte in den 8oern die Grundidee von „New Work“, auf der viele der heute in Unternehmen erprobten neuen Arbeitsmethoden beruhen. Doch seine Ideen sind radikaler – es ist die Vision einer neuen Aufteilung der Arbeitszeit: Ein Drittel der Zeit verbringen wir mit der bisherigen Lohnarbeit. Das zweite Drittel gehen wir einer Beschäftigung nach, die wir „wirklich, wirklich wollen“. Und ein Drittel unserer Zeit nutzen wir dazu, uns selbst zu versorgen. Heute gewinnt diese Vision eine neue Aktualität und verbindet sich mit Stichworten wie dem „bedingungslosen Grundeinkommen“ oder der „Robotersteuer“. Bringt die Digitalisierung uns der Erfüllung dieser Vision näher? Oder führt die Digitalisierung zum Zerfall der Gesellschaft in hochqualifizierte Wissensarbeiter und ein staatlich alimentiertes Prekariat? Wie können neue Zugänge für Arbeit für Menschen geschaffen werden, die bisher ausgeschlossen sind? Heinrich-Böll-Stiftung

Moderation Perspektiven der Landwirtschaft

Berlin, 14.09.2017

Zum Auftakt der Fairen Woche 2017 moderiere ich eine Diskussion zum Thema Perspektiven der Landwirtschaft und Kleinbauern in der Kolumbianischen Botschaft in Berlin. Start ist um 17.30 Uhr. 

Vortrag Profit ohne Grenzen. Wenn Mensch und Umwelt auf der Strecke bleiben

Nürnberg, 21.07.2017

Profit ohne Grenzen. Wenn Mensch und Umwelt auf der Strecke bleiben. Vortrag im Rahmen des CSR-Forums bei der IHK Nürnberg Mittelfranken. Mehr Infos.

Moderation Menschenrechte und Profit

Heidelberg, 10.07.2017

An der Heidelberger Universität moderiere ich die Abschlussveranstaltung der Vorlesungsreihe im Studium Generale zu dem Thema „Menschenrechte und Profit – Widerspruch oder notwendige Grundlage? Das Beispiel Textilwirtschaft.“ Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Werkstattgespräch IBA Campus

Apolda, 30.06.2017

Landwirtschaft in Thüringen: Innovation statt Nostalgie: Rundtischgespräch mit Präsentation der Campus-Ergebnisse und Eröffnung der Fotoausstellung ‚Ich, in meinem Dorf‘ von Frederyke Sauerbrey und den Bewohnern von Kannawurf. Moderation: Caspar Dohmen. Eiermannbau, Auenstraße 9, 99510 Apolda. Mehr Infos.

Podiumsdiskussion Wie gelingt die öko-faire Wende bis 2030?

Wuppertal, 08.06.2017

Der Klimawandel stellt bereits seit Jahren eine der größten Herausforderungen unserer Zeit dar. Extreme Trockenheit, Überschwemmungen, Regenausfälle, verkürzte Ernteperioden sind schon längst bittere Realität für viele Menschen auf beiden Seiten der Erdkugel. Besonders betroffen von den sozialen und ökologischen Folgen des Klimawandels sind wirtschaftlich schwache und marginalisierte Bevölkerungsgruppen sowie Kleinbäuer/-innen und Produzent/-innen vor allem in den ländlichen Gebieten – und damit auch Handelspartner des Fairen Handels. Diskussion bei der Gepa,  18:00-19:30 Uhr

Podiumsdiskussion Bis auf's das letzte Hemd

Mainz, 04.06.2017

Bei dem Jugendkulturfestival Open Ohr diskutiere ich auf dem Podium mit über die Zustände in der Textilindustrie. Mehr hier.

Moderation Sklaverei und Recht

Mainz, 04.06.2017

Bei dem Festival Open Ohr moderiere ich eine Veranstaltung zum Thema Sklaverei und Recht. Mehr hier.

Vortrag und Diskussion Transformation und Ökonomie

Magdeburg, 06.04.2017

Muss Wirtschaft ständig wachsen? Braucht die Menschheit, wenn sie ihre natürlichen Lebensgrundlagen erhalten will ein völlig neues Wirtschaftssystem oder würden Kurskorrekturen genügen? Wie lassen sich Aspekte der Wirtschaftlichkeit und der Nachhaltigkeit gut miteinander verbinden? Welche Möglichkeiten gäbe es, die fortschreitende Ökonomisierung aller Lebensbereiche zu stoppen, die ständige Beschleunigung und Arbeitsverdichtung aufzuhalten? Gibt es realistische Szenarien, Gesellschaft und Wirtschaft neu zudenken und dann auch neu zu gestalten? Diese und andere Fragen waren Thema bei dem Spiegelsaal-Gespräch.

 

Vortrag Der KiK-Fall

Frankfurt am Main, 01.12.2016

Vor einem Kreis institutioneller Investoren spreche ich über den Fall KiK und dessen Bedeutung für die Lieferketten von Konzernen. (interne Veranstaltung)

Moderation Deutscher Nachhaltigkeitstag

Düsseldorf, 25.11.2016

Beim Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf moderiere ich zwei Dialogforen: "Unternehmen schaffen Integration" (Beginn 11.30 Uhr) sowie des 75-minütigen Dialogforums "Mit gutem Gewissen investieren - Nachhaltige Finanzanlagen setzen sich durch" (Beginn 13.45 Uhr) u.a. mit
Thomas Jorberg (Vorstandssprecher der GLS Bank); Chris-Oliver Schickentanz (CIO Commerzbank), Antje Schneeweiß (SÜDWIND) und
Hermann-Josef Tenhagen (Chefredakteur und Geschäftsführer von Finanztip)

Moderation Fairer Handel im Norden

Frankfurt am Main, 16.11.2016

Fairer Handel im Norden. Veranstaltung des Forums Fairer Handel für Organisationen des fairen Handels.

Moderation Fair statt fast - Wie gelingt Fairer Handel bei Bekleidung?

Göttingen, 29.09.2016

Diskussion mit Martin Schüller (TransFair e.V.), Tim Zahn (NRO-Koordinator im Textilbündnis) und Prof. Dr. Claus Tully (Jugendforscher, PD FU Berlin, angefragt), Moderation: Caspar Dohmen. Mehr Infos

Hörkino Der Kampf um Arbeiterrechte in der globalisierten Welt

Rostock, 14.06.2016

Das DLF Feature über drei Gewerkschafter aus drei Ländern läuft ab 20.30 Uhr im Klostergarten, anschließend Diskussion.

Vortrag + Diskussion Europas Finanzsystem verstehen: Von Austerität bis Zahlungsausfall

Berlin, 24.02.2016

Schuldenkrise, Bailout Package, Rettungsschirm - kaum eine Woche seit Beginn der Finanzkrise, in der die Tagespresse nicht mit solchen Schlagwörtern gefüllt war. Es scheint nur noch Finanzexperten zu gelingen, die Ursachen und Wirkmechanismen der Europäischen Wirtschafts- und Finanzpolitik zu durchschauen. Doch kommen von Expertenseite in der Beurteilung der Krise immer wieder unterschiedliche, teilweise widersprüchliche Bewertungen und Erklärungen. Dem Einzelnen fällt es so zunehmend schwer, sich zu den zentralen Fragen der Europäischen Finanzpolitik eine informierte Meinung zu bilden und klare Position zu beziehen.  In dieser Veranstaltung geht es ausdrücklich darum, für Interessierte Basiswissen zu vermitteln. gemeinsam mit Donata Riedel. Berlin, Heinrich-Böll-Stiftung am Mittwoch, den 24.2. von 19 bis 21. Uhr.

Vortrag Den Wandel gestalten - Philanthropie und Transformation

Berlin, 21.11.2015

Bei der Tagung der Bewegungsstiftung und der Stiftung bridge vom 20. bis 22. November 2015 in Berlin halte ich einen Vortrag zum Geld:Unser Geld ist kaputt! Das Finanzsystem ist marode und ungerecht. Was sich ändern muss – und was Vermögende und Stiftungen dazu beitragen können.

Podiumsdiskussion Fairer Handel

Köln, 10.11.2015

Lizenz- und Handelspartnertreffen 2015 Fairtrade Deutschland KOMED, MediaPark 6,50670 Köln
Soziale Verantwortung in den Lieferketten Round table mit
• Casper Dohmen, Wirtschaftskorrespondent Süddeutsche Zeitung
• Arne Lietz, SPD-Abgeordneter des Europäischen Parlaments
• Dieter Overath, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender TransFair e.V.
• Moderation: Monika Hoegen, Journalismus - Moderation

Vorlesung Otto Moralverbraucher

Lüneburg, 09.11.2015

In der Ringvorlestung der Stiftung Leben und Umwelt der Heinrich Böll Stiftung und der Universität Lüneburg halte ich einenn Vortrag zum Thema:„Otto-Moralverbraucher. Vom Sinn und Unsinn engagierten Einkaufens“

Nirgendwo stellt sich die Frage offensichtlicher als im Supermarkt: „Greife ich zu biologisch oder konventionell hergestellten Produkten?“ Beim Einkauf ist immer noch der Preis vor der Qualität der Lebensmittel ausschlaggebend. Viele Skandale haben das Misstrauen gegenüber der Lebensmittelindustrie wachsen lassen. Wenn ich „Bio“ kaufe – ist dann auch wirklich „Bio“ drin? Wie kann man sicher sein, tatsächlich qualitativ hochwertige Produkte in den Händen zu halten?  Wie kann vor diesem Hintergrund das Bewusstsein der Verbraucher_innen gestärkt werden, das eigene Konsum- und Einkaufsverhalten stärker zu reflektieren? Und vor allem: Was kann jeder von uns als Konsument erreichen und wo ist er als Bürger gefragt. Mehr Infos

 

Lesung und Diskussion Otto Moralverbraucher

Magdeburg, 04.11.2015

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Heinrich-Böll-Stiftung lese und diskutiere ich Thesen aus meinem Buch Otto-Moralverbaucher in der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Es beginnt um 18:30 Uhr.

Vortrag + Diskussion Otto Moralverbraucher - Vom Sinn und Unsinn engagierten Konsumierens

Ludwigsburg, 28.10.2015

Im Kulturzentrum  Ludwigsburg stelle ich Kernthesen meines Buches Otto-Moralverbraucher vor und  stelle mich den Fragen des Publikums. Start ist am 28. Oktober um 19.30 Uhr. Zur Veranstaltung laden ein, die vhs und Stadtbibliothek Ludwigsburg, Wissenszentrum Energie im Kulturzentrum Ludwigsburg sowie die FairTrade Agenda-Gruppe. Mehr Infos finden Sier hier.

Diskussion Nachhaltigkeitsdialog

Berlin, 01.10.2015

Beim Nachhaltigkeitsdialog von Rewe diskutiere ich die Thesen meines Buches Otto-Moralverbraucher mit Nicole Maisch, der verbraucherpolitischen Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag. Moderiert wird das Gespräch von Dunja Hayali. Mehr Infos finden Sie hier.

Vortrag Textilindustrie El Salvador

Köln, 26.09.2015

Bei der Jahresversammlung des Dachverbands der kritischen Aktionäre halte ich einen Vortrag über die Textilindustrie in El Salvador. Die Versammlung findet am am 26. September in der Kölner Melanchthon-Akademie, Karthäuserwall 24 B, statt. Mehr Infos finden Sie hier.

Podiumsdiskussion Weltläden bewegen - seit 40 Jahren!

Berlin, 18.09.2015

Anlässlich 40-Jahre-Weltadenlbewegung findet in Berlin eine Veranstaltung am 18. September zwischen 11 und 14 Uhr in der Neuen Mälzerei, Friedenstraße 91  statt. Ich moderiere die Podiumsdiskussion mit Sven Giegold MdEP (Grüne), Robin Roth (Vorsitzender des Forums Fairer Handel e.V.) und der indische Physikerin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises Vandana Shiva. Mehr Infos hier.